Der Kita-Gutschein

Bevor es losgehen kann, gilt es die Hürden der Administration zu meistern und die Klippen des Kita-Gutscheinsystems zu umschiffen.
Das geht am besten, wenn man sich rechtzeitig kümmert und sich möglichst ausführlich informiert.

Natürlich erteilen wir gerne Rat - sprecht uns einfach an. Einige Hinweise und Links zum Thema findet Ihr auf dieser Seite.

Neu in Hamburg? Die Budni-Card, die HASPA-Card und die HEW-Card schon in der Tasche, aber von der Kita-Card noch nichts gehört? Nun, in die Brieftasche passt die Kita-Card nicht, aber haben sollte man sie schon - zumindest wenn man sich auf die Suche nach einem guten Betreuungsplatz für sein Kind begeben möchte.

Das wichtigste Element des "Kita-Gutschein"-Systems, ist das Prinzip, dass die Eltern durch einen geldwerten Gutschein zur Kindertagesbetreuung mit "Nachfragemacht" ausgestattet werden und sich so an eine Einrichtung ihrer Wahl wenden können. Die Zeiten in denen Euch eine Einrichtung zugewiesen wurde, sind also vorbei und das ist ausdrücklich als sehr positiv zu bewerten.

Na super, mag sich der geneigte Leser nun denken. Dann hol' ich mir doch fix meine Kita-Card, schnappe mir meine Nachfragemacht und gehe mal Kita-shoppen. Leichter gesagt als getan, denn vor diese Aktion hat der Senat ein deutlich verschärftes Berechtigungssystem gestellt, welches harte Kriterien für die Vergabe von Gutscheinen für 6, 8 und 10 Stunden Plätze auflistet.

Einen Gutschein für eine Betreuung die mehr als 5 Stunden umfasst, bekommen auf Antrag alle Kinder, wenn der allein erziehende Elternteil oder beide Eltern

  • berufstätig sind, studieren oder eine berufliche Aus- odr Weiterbildung durchlaufen,
  • an einer Maßnahme zur Eingliederung in Arbeit (Hartz IV) teilnehmen oder
  • einen Deutsch-Sprachkurs für Migrantinnen und Migranten oder Integrationskurs besuchen

und die Kinder deshalb an mindestens drei Tagen pro Woche nicht selbst betreuen können.

Seit dem Januar 2005 hat jedes Kind zwischen drei und sechs Jahren einen Rechtsanspruch auf eine der folgenden Betreuungsmöglichkeiten:

  • 4 Stunden
  • 5 Stunden
  • 5 Stunden mit Mittagessen

Somit gibt es in Hamburg nun neben dem bisherigen Anspruch auf eine vierstündige Betreuung, auch einen gesetzlich verankerten Anspruch auf eine fünfstündige Betreuung mit Mittagessen für Kinder im Elementarbereich (von 3 Jahren bis zur Einschulung). Dieser Anspruch gilt für die Einrichtung (Kila - Kinderladen, Kita - Kindertagesstätte, Kindergarten) Eurer Wahl.

Informationen & Hilfe
Das Internet bietet zwei sehr informative und nützliche Quellen, bei denen Ihr Euch ausführlich über das Kita-Gutscheinsystem informieren könnt. Wir verweisen hier auf diese Quellen, haben aber natürlich keinerlei redaktionelle oder inhaltliche Verantwortung für die dort publizierten Inhalte.

Die offizielle Quelle: Behörde für Bildung und Sport - Kindertagesbetreuung

Die kritische Quelle: ELTERN FÜR EINE FAMILIENGERECHTE BETREUUNG

Jugendamt

Jugendamt Hamburg-Nord Region Barmbek-Uhlenhorst
Zimmer: 52 - 55
Kümmellstraße 7
20249 Hamburg

Tel. 040 42804 2136/2137/2510/2150
Fax. 040 42804 2816 

Jugendamt Hamburg-Nord Kerngebiet      
Zimmer: 69 - 71
Kümmellstraße 7
20249 Hamburg

Tel. 040 42804 2523/2535/2533
Fax. 040 42804 2816

Öffnungszeit:Mo, Do 8-11, Di 15-18 (nur f. Berufstätige), Fr nur nach Vereinbarung
Öffentliche Verkehrsverbindungen:U1/U3 Kellinghusenstraße, Busse 34/114 Kümmellstraße

Erforderliche Unterlagen:Kopien der letzten 3 Gehaltsbescheinigungen, Netto-Sonderzahlungen, Hausrat-, Haftpflicht- und Gewerkschaftsbeiträge

Stand: 03.06.2005

Vorsichtshalber solltet Ihr die Angaben aber über folgenden Link überprüfen:

Zuständiges Jugendamt herausfinden (Stichwort: "Kindertagesbetreuung")

Formulare und Info

http://www.hamburg.de/antraege/